Geschichte der Arbeiterwohlfahrt

in

Müssen-Billinghausen

 

Teil 6: 2018

 

Zusammengestellt von:

Rolf Vothknecht

Helmut Feuerherm

16.01.2018                 

80. Geburtstag

Helmut Feuerherm

 

Helmut Feuerherm, aktiver Mitar-beiter im Helferteam der AWO Müssen-Billinghausen e.V., feierte heute seinen 80. Geburtstag.

 

Helmut ist immer zur Stelle, wenn in der AWO Arbeiten zu verrich-ten sind, sei es bei den Vorberei-tungen zum Frühstück oder zur Tagesstätte, sei es bei Arbeiten auf dem Friedhof in Billing-hausen oder bei den Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt in Billinghausen, immer ist auch Helmut dort zu finden.

Helmut Feuerherm bei Arbeiten auf dem Friedhof in Billinghausen
Gabriele Vothknecht hält die Laudation und über-reicht Geschenke vom AWO-Helferteam

So war es für den AWO-Besucher-dienst und für die AWO-Helferinnen und Helfer eine Ehre, aber auch eine Verpflichtung, Helmut zu seinem 80. Geburtstag zu besuchen und die herzlichste Glück-wünsche auszu-sprechen.

 

Helmut, wir wünschen dir und uns, dass du noch lange diese ehrenamtlichen Aufgaben in unserer AWO-Ortsgruppe ver-richten kannst und der AWO noch lange zur Verfügung stehst.

 

Nachfolgend noch einige Bild-Impressionen von der Geburts-tagsfeier bei Helmut Feuerherm. 

10.02.2018

51. Jahreshauptversammlung

AWO-Ortsverein

Müssen-Billinghausen e.V.

 

Samstag, 10.02.2018

15:00 Uhr

TuS-culum Lage-Müssen

 

 

1. Vorsitzender Günter Weiß

AWO Müssen-Billinghausen e.V. zieht positive Jahresbilanz

auf der

51. Mitgliederversammlung

 

114 Mitglieder und 3 Gäste der insgesamt 231 Vereinsmitglieder konnte Vereinsvorsitzender Gün-ter Weiß zur 51. Mitgliederversammlung der AWO Müssen-Billinghausen e.V. am vergangenen Samstag im TuS-culum in Lage-Müssen begrüßen.

Er bedankte sich für die zahlreiche Beteiligung der Mit-glieder und wünschte allen Teilnehmern einen harmoni-schen Verlauf der Versammlung.

 

Nach dem Gedenken an die im vergangenen Jahr verstor-benen 8 Vereinsmitglieder, denen mit einer Schweigemi-nute nochmals gedacht wurde, erfolgte das Verlesen des Protokolls der 50. Mitgliederversammlung aus dem Jahre 2017.

Der geschäftsführende Vereinsvorstand im Berichtsjahr 2017 (von links) Friedegunde Wennige (Schriftführerin), Monika Hölscher (Kassiererin), Günter Weiß (1. Vorsitzen-der) und Monika Feuerherm (stv. Vorsitzende)

Anschließend erstattete der 1. Vorsitzende, Günter Weiß, seinen Jahresbericht und die Kassiererin (Mo-nika Hölscher) erstattete den Kassenbericht für das Berichtsjahr 2017.

Beide Berichte fanden eine positive Zustimmung bei den anwesenden Mitgliedern.

 

Nach dem Bericht der Kassenprüfer (Hilde Steffen u. Dieter Ries), der Entlastung der Kassiererin, den Be-richten aus den weiteren Abteilungen der AWO Müs-sen-Billinghausen e.V. und der Entlastung des Vor-stands für das Jahr 2017 war der offizielle Teil der Versammlung gegen 16.00 Uhr beendet.   

 

Vorsitzender Günter Weiß lud anschließend zum kalten Buffet und heißen Würstchen sowie kalten Getränken ein und in froher Runde wurden noch einige gesellige Stunden im TuS-culum verbracht.

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der große Saal des TuS-culum bei der JHV der AWO Müssen-Billinghausen e.V.

Einen ausführlichen Bericht und Bilder zur Jahreshauptver-sammlung 2018 finden Sie unter

"Unsere Veranstaltungen" >>>

"Berichte Veranstaltungen 2018"

Quelle: Der Postillon
Friedegunde Wennige spielt Karten

14.02.2018

Spiele-Nachmittag mit der OGS

 

Im Rahmen un-serer Paten-schaft mit der Bunten Schule Müssen, Stand-ort Müssen, hat-te das Helferteam der

AWO die Kinder zu einem Spiele-Nachmittag eingeladen.

 

Ca. 25 Kinder waren der Einladung gefolgt und an mehreren Tischen wurden dann Brett-, Karten- und Geschicklichkeits-spiele durchgeführt.

 

Natürlich wurden die Kinder auch mit Süßigkeiten, Knabbereien und Getränken bewirtet.

 

In ihren Augen konnte man ablesen, dass es ihnen wohl gut ge-fallen hatte und nach ca. 1,5 Std. begaben sich alle glücklich und zufrieden wieder zurück in die Schule.

 

Die nachfolgende Bildergalerie zeigt Impressionen vom Spie-le-Nachmittag mit den Kindern der OGS.

Quelle: Der Postillon

20.02.2018

Tagesstätte   

Bunter Nachmittag

 

Einen „Bunten Nachmittag“ mit Sket-chen von Monika Feuerherm, Dieter Michalke, Gabriele Vothknecht und einer Büttenrede von Rolf Vothknecht sowie musikalische Unterhaltung mit Herrn Tasche und seinem Akkordeon veranstaltete der AWO-Ortsverein Müssen-Billinghausen am 20. Februar 2018 im TuS-culum.

Gabriele Vothknecht, Dieter Michalke und Monika Feuerherm ( von links) im Sketch "Der Arztbesuch"

Vier Sketche wurden aufgeführt und eine Büttenrede:

 

1. Monika Feuerherm / Dieter Michalke   „Der Theaterbesuch“

 

2. Monika Feuerherm / Dieter Michalke / Gabriele Vothknecht  

    „Der Arztbesuch“

 

3. Rolf Vothknecht  Büttenrede „Der Billinghauser Jung“

 

4. Monika Feuerherm   „Über das Tapezieren“

Rolf Vothknecht als "Billzer Jung" und Herr Tasche mit seinem Akkordeon

Unsere Gäste waren nach diesem anderthalbstündigen Pro-gramm voll des Lobes und begaben sich frohgelaunt auf den Heimweg.

 

Die nachfolgende Bildergalerie zeigt Impressionen vom Bun-ten Nachmittag während der Tagesstätte im TuS-culum

 

März 2018

AWO gegen Rassismus

       Wir helfen, machen Sie mit

 

Der AWO-Ortsverein Müssen-Billinghausen e.V. unterstützt diese beiden Aktionen des AWO-Bezirksverbandes Ostwest-falen-Lippe zu Bielefeld.

AWO Senioren-Tanzgruppe geht neue Wege.

AWO Müssen-Billinghausen jetzt Mitglied im Bundes-verband Seniorentanz e.V.

 

Die vor 27 Jahren gegründete und über 25 Jahre von Anne-gret Pöhl geleitete Senioren-Tanzgruppe der AWO Müssen-Billing-hausen e.V. soll jetzt unter der seit zwei Jahren tätigen zertifizierten Senioren-Tanzleiterin Petra Rosenow einen neuen Aufschwung er-halten.

 

Dazu wurde die Mitgliedschaft als korporatives Mitglied im Bundesverband Senioren-Tanz e.V. (BVST e.V.) beantragt und zwischenzeitlich auch ausgesprochen.

Mitglied im BVST e.V. heißt auch, dass wir unser Tanzen unter dem geschützten Namen „Erlebnistanz“ anbieten dürfen.

 

Mehr über den BVST e.V. finden Sie unter

"Unsere Angebote"  >>>  "Senioren-Tanz"

April 2018

AWO sammelt für ihre Arbeit.

 

Unter dem Motto

 

„Wir helfen.

Helfen Sie mit“

 

ruft die AWO bundesweit vom 02. April bis zum 03. Mai 2018 zu ihrer Jahres-sammlung zur Unterstützung ihrer sozialen Arbeit auf.

 

Ehrenamtliche Sammlerinnen und Sammler, die von Haus zu Haus unterwegs sind, informieren über ihre Angebote und bitten um eine Spende.

In Lage beteiligen sich die Ortsvereine Kachtenhausen, Heiden und Müssen-Billinghausen an der Aktion.

 

Die Arbeiterwohlfahrt setzt sich mit ehrenamtlichem Enga-gement und professionellen Dienstleistungen für eine sozial gerechte Gesellschaft ein.

„Unsere Hilfe bieten wir allen Menschen an, die sie benötigen. Wir unterstützen Menschen, ihr Leben eigenständig und ver-antwortlich zu gestallten.

Dafür bitten wir um finanzielle Unterstützung“.

Die AWO in Ostwestfalen-Lippe ist Trägerin von Be-ratungsstellen, Begeg-nungszentren, Bildungs-einrichtungen, Kinderta-geseinrichtungen, Pflege-diensten, Seniorentreffs und Seniorenzentren.

 

Die Mitglieder der Ortsvereine organisieren vor Ort Bera-tungen, Einzelhilfen, Freizeitangebote und Ausflüge.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Spenden steuerlich absetzbar sind.

Alle Sammlerinnen und Sammler können sich durch einen Sam-melausweis ausweisen.

09.05.2018

Der AWO-Ortsverein Müssen-Billinghausen e.V. sagt "DANKE"

 

Vom 02.04. bis 03.05 2018 führte der AWO Ortsverein Müssen-Billinghausen e.V. seine diesjährige Haussammlung durch.

 

Hierbei kam ein ansehnlicher Betrag zustande, der für unsere soziale Arbeit verwendet wird.

 

Ein herzlicher Dank gilt zunächst allen Spenderinnen und Spen-dern für ihre größzügige Gabe, aber auch allen ehrenamtlichen  Sammlerinnen und Sammlern gilt unser herzlicher Dank.

Ein Ortsverein stellt sich vor:

Eine Reise durch Lippe

19. Station: AWO Müssen-Billinghausen e.V.

geschrieben von Angela König

 

Ich besuche den AWO-Ortsverein Müssen-Billinghausen.

Ohne „NAVI“ habe ich mich auf den letzten Metern richtig „verfranzt“.

Zum Glück erwartet mich das Ehepaar Weiß bereits an der Straße und weist mir den Weg.

 

Günter Weiß, Vorsitzender des AWO-Ortsvereins, eigentlich Rentner, kommt gerade von seiner momentanen Nebenbe-schäftigung.

Er hilft im Jugendgefängnis aus und versucht, die jungen Menschen auf ihrem Weg zurück ins Leben, außerhalb von Mauern, zu unterstützen.

 

Die Wartezeit bleibt auch nicht ungenutzt.

Im Gartenhaus türmen sich Säcke mit Altkleidern, die zur AWO Boutique nach Lage gebracht werden müssen.

 

Sehr bald ist mir klar, dieser Ortsverein wird von einem Team geführt, dem Ehepaar Weiß, die Rollen sind festge-legt.

Günter Weiß, repräsentiert, bewegt sich in der Öffentlich-keit und knüpft Kontakte.

Ursula Weiß organisiert den AWO-Tag, telefoniert, plant, strukturiert, hat alles im Blick.

 

Nebenbei leitet sie eine Bastelgruppe von bis zu 15 aktiven Frauen.

Es findet wohl keine Veranstaltung des Ortsvereins statt, ohne das umsichtige Wirken von Ursula Weiß.

 

Ein Tag ohne AWO ist in Müssen-Billinghausen undenkbar.

216 Mitglieder stark beging der Verein im Herbst sein 50-jähriges Bestehen.

Von der Vielfalt der Angebote, der großen ehrenamtlichen Unterstützung, sowie der hohen Akzeptanz im Ort können andere Vereine nur träumen.

Ich kann hier nur einige Beispiele nennen:

Das 2014 eingeführte Frühstück findet in den Wintermo-naten statt und wird für nahezu 100 Personen ausgerichtet.

Auch Ortspolitiker und andere öffentliche Personen lassen sich hier die leckeren Angebote schmecken.

 

Der AWO OV Müssen-Billinghausen unternimmt eine intensive Mitgliederwerbung.

Neben den üblichen Flyern und Broschüren werden hier Men-schen direkt und persönlich angesprochen und erreicht.

Die enge Verbundenheit alle Organisationen am Ort, der Kontakt der Bürger untereinander, ist hier ein entscheiden-des Mittel.

Es wird über den „Tellerrand“ hinaus geschaut.

Beispielsweise waren die Sitzbänke auf dem Friedhof bau-fällig.

Kurz entschlossen wurde daraus eine AWO-Aktion.

Die Sitzbänke wurden aufwendig repariert und jetzt hat je-de Friedhofsbank ein AWO-Schildchen.

 

Als einer der wenigen führt der AWO OV noch Haussamm-lungen durch.

Neben den finanziellen Einnahmen ist der persönliche Kontakt von großer Bedeutung.

Gute Beziehun-gen gibt es zur OGS und zum Pflegedienst in Lage.

 

Letzteren be-sonders zu un-terstützen, ist ein Anliegen von Günter Weiß.

 

Selbstverständlich gibt es eine Seniorentagesstätte, eine Gymnastik- und Tanzgruppe, Tages- und Mehrtagesfahrten Festveranstaltungen usw.

Eine umfangreiche Homepage informiert über alles, was den Ortsverein betrifft.

Also ruhig einmal hineinschauen unter:

www.awo-müssen-billinghausen.de

Mich hat das breite ehrenamtliche Engagement beeindruckt, die tiefe Verwurzelung im Ort, die Verantwortung für alle Bürgeranliegen und der hohe Einsatz aller Aktiven.

 

Quelle:          

Abschrift aus „Informationen für Mitglieder, Mitarbeite/innen und Freunde der AWO“

Herausgeber „AWO-Kreisverbandes Lippe e.V.“

Ausgabe 19 – Mai 2018

01.07.2018

Wir waren dabei.

 

Gemeindefest

und 20-jähriges Jubiläum der Dorfgemeinschaft Müssen-Billinghausen

 

Unter dem Motto "Hin und wech" wird diese Doppelveranstaltung am 01.07.2018 am Gemeindehaus Billinghausen gefeiert.

Die Veranstaltung begann um 10.00 Uhr mit einem Gottes-dienst und anschließend war ein buntes Programm mit Lila Bühne, Tom-bola und vieles mehr für Groß und Klein vor-bereitet.

 

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

 

Die nachfolgende Bildergalerie zeigt einige Impressionen der hervorragend gelungenen Veranstaltung.

22.08.2018

Besuch des LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage unserer Senioren-Gymnastikgruppe

 

Da die Turnhalle in Müssen in den Schulferien geschlossen ist, traf sich die Gruppe am Ziegeleimuseum in Lage-Hagen.

 

Es wurde gewandert, die alte Ziegelei und das Museum besich-tigt, mit der Feldbahn gefahren und im Museums-Cafe einge-kehrt.

Die Gymnastik-Gruppe vor dem Ziegelei-Museum

Mehr über den Ausflug der Senioren-Gymnastikgruppe finden Sie unter

"Unsere Angebote" >>> "Senioren-Gymnastik"

30.09.2018

Wir waren dabei.

 

Erntedankfest

auf

Rethmeiers Hof

 

Zusammen mit der Kirchengemeinde Stapelage feierte die Dorfgemeinschaft Müssen-Billinghausen im herbstlich geschmückten Festzelt auf Retmeiers Hof ihr Erntedankfest.

 

Am Gottesdienst, der mit Pastor Ulrich Wilkens gefeiert wurde, waren auch die Kinder der Kindergärten Müssen und Billinghau-sen beteiligt.

 

Im Anschluß an den Gottesdienst war für das leibliche Wohl der Gäste durch lippische Spezialitäten reichlich gesorgt.

 

Nachfolgend einige Bild-Impressionen vom Erntedankfest auf Rethmeiers Hof.

Erntedankfest in Müssen ein voller Erfolg

 

Mehr als 250 Besucher kamen zum Erntedankfest auf Reth-meiers Hof in Müssen.

Pastor Ulrich Wilkens freute sich besonders über die 40 Kinder aus den Kitas Müssen und Billinghausen, die mit ihren Vorfüh-rungen die Gäste begeisterten.

Das von den vereinen der Dorfgemeinschaft herbstlich ge-schmückte Zelt bot einen tollen Rahmen für den Erntedankgot-tesdienst.

Viele Besucher verweilten auch noch bis in den Nachmittag hinein auf dem Hof und freuten sich über ausgefallene Torten, lippischen Pickert oder eine leckere Bratwurst vom Grill.

Für die kleinen Gäste sorgte der CVJM mit Spielangeboten für Unterhaltung.

Im Anschluß an den Gottesdienst bedankte sich die Dorfgemein-schaft Müssen-Billinghausen noch mit einer Spende bei drei Gruppen, die sich seit vielen Jahren in der Gemeinde verdient gemacht haben.

Kirsten Grunert für den CVJM Stapelage, Ilka Mähler für den CVJM Müssen und Gerda Diekmann für den Klöntreff Müssen-Billinghausen freuten sich über eine Spende von je 175,- €.

Die Dorfgemeinschaft freut sich, mit ihrer Spende Angebote für alle Altersgruppen unterstützen zu können.

 

Text und Bild: Lippische Landeszeitung "Wir in Lippe"

Das Bild zeigt (v.lks.) Klaus Schmiedekamp (2. Vorsitzender Dorfgemeinschaft), Kirsten Grunert, Ilka Mähler, Gerda Diekmann und Sven Heitländer (Vorsitzen-der Dorfgemeinschaft) mit Hannah

13.10.2018

46. AWO-Herbstfest

 

Mit ca. 210 Gäs-ten feierten wir unser diesjähri-ges Herbstfest im Saal der Gast-stätte Hörster Krug in Lage-Hörste.

 

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Günter Weiß erfolgte das gemütliche Kaffeetrinken und ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm.

Gerry Sloam mit seinem Dudelsack

Mitwirkende waren:

 

Kindertanzgruppe des BSV Müssen

Dudelsack-Spieler Gerry Sloam

TAK-Entertainment Wilfried Niederjohann

Herr Ulrich Wilkens

 

Nach dem Unterhaltungsprogramm wurden noch 24 Vereinsmitgliederinnen und Vereinsmitglie-der für langjährige Mitgliedschaft im Verein mit Urkunden und einem kleinen Geschenk aus-gezeichnet.

 

Pünktlich um 18.00 Uhr beendete Moderator Rolf Vothknecht mit seinem Schlußwort die gelungene Veranstaltung, wünschte allen Gästen einen angeneh-men Heimweg und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, zum dann 46. Herbstfest des AWO-Ortsvereins Müssen-Billinghausen e.V.

Gäste lauschen Dudelsack-Klängen

 

Herbstfest: Der AWO-Ortsverein Billinghausen/ Müssen ehrt bei der Feier im Hörster Krug Mitglie-der für ihre jahrzehn-telange Treue

 

Voller Saal im Hörster Krug:

Zum 46. Herbstfest des Ortsvereins Müssen/Billinghausen der Arbeiterwohlfahrt (AWO)  hat der Vorsitzende Günter Weiß mehr als 200 Gäste begrüßen können – unter ihnen auch viele Nichtmitglieder.

Er hatte für sie einen lebenspraktischen Tipp parat:

„Richten Sie ihre Aufmerksamkeit doch auf die positiven Sei-ten, nicht nur auf die schwarzen Flecken“.

 

Die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Rieke ergänzte seinen Rat:

„Seien wir ehrlich, ein bisschen Herbst sind wir doch alle“.

Im Alter würden Freunde und Bekannte weniger.

Da sei es gut, Gemeinschaft erleben zu dürfen.

„Einsamkeit ist der Anfang von Krankheit.

Heute wollen wir gemeinsam einen schönen Nachmittag ver-bringen“.

 

Auch Ilse Volkmer schätzt die Begegnungen und Gespräche bei den AWO-Versammlungen.

Sie wurde für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

„Mein Mann war ja nicht für Vereine“, berichtete die 86-Jährige.

„Aber seit er verstorben ist, habe ich mich ziemlich allein ge-fühlt.

Deshalb bin jetzt wieder regelmäßig dabei.

Heute habe ich sogar eine alte Schulkollegin wiedergetroffen, die außerhalb in einem Heim lebt.

 

Die regelmäßigen Versammlungen des AWO-Ortsvereins im TuS-culum sind gut besucht.

Vor allem das gemeinsame Frühstück – von Oktober bis März jeweils am ersten Donnerstag – ist sehr beliebt.

 

Zum Herbstfest erlebten die Gäste ein vielfältiges Programm.

Nach dem Kaffeetrinken zeigte die Kinder- und Jugendtanz-gruppe des BSV Müssen unter der Leitung von Rosi Jaschinski ihr Können.

In Uniform interpretierte Rober G. Sloam einige Volkslieder seiner Heimat Irland auf dem Dudelsack.

Für flotte Unterhaltungsmusik sorgte Wilfried Niederjohann aus Bielefeld.

 

Für langjährige Mitgliedschaft wurden folgende Jubilare geehrt.

 

Für zehn Jahre: Edeltraud Grunert, Irene Schäfer, Erika Swoboda, Ursula Koppmann, Valentina Jung, Siglinde Holzkamp, Christian Scheibe, Wolfgang Schäfer und Horst Koppmann.

 

20 Jahre sind Anni Holtmann, Susanne Witter, Edeltraud Vogt und Heinz Moshage dabei.

 

Auf 25 Jahre können Renate Frenkler, Ingrid Lindhorst sowie Hannelore Weiß und auf 30 Jahre Josefine Funk, Lore Düning sowie Margarete Kesting zurückblicken.

 

40 Jahre halten Renate Rautenberg und Helmut Meise dem Ver-ein die Treue.

 

Stolze 50 Jahre ist neben Ilse Volkmer noch Renate Sunder-mann dabei.

 

Quelle: Lippische Landeszeitung

Durchdringende Klänge: Der aus Irland stammende Rober G. Sloam beein-druckte die Zuhörer durch seine Uniform und erfreute sie mit mehreren Liedern seiner Heimat. Quelle: Lippische Landeszeitung

Einen ausführlichen Bericht und Bilder finden Sie unter "Unsere Veranstaltungen" >>>

"Berichte Veranstaltungen 2018"

17.11.2018

Helfer-Fete

 

Der Vorstand des AWO-Ortsvereins Müssen-Bil-linghausen hatte alle Hel-ferinnen und Helfer zur traditionellen Helfer-Fete ins TuS-culum eingeladen.

Günter Weiß, 1. Vorsitzender Monika Feuerherm, 2. Vorsitzende

Günter Weiß und Monika Feuerherm begrüßten die Hel-ferinnen und Hel-fer und bedankten sich für die im ablaufenden Jahr gezeigte Unter-stützung bei allen Veranstaltungen der AWO-Orts-gruppe.

 

Günter führte aus, dass es ohne die Helferinnen und Helfer nicht möglich sei, die vielen Veranstaltungen zu organisieren und durchzuführen.

Er wünsche sich, dass dieses auch im kommenden Jahr so sein wird und wünschte allen Helferinnen und Helfern einen ange-nehmen Abend.

Bilder von der Helfer-Fete 2018

Zur Bildvergrößerung bitte auf ein Bild klicken

Der Weihnachtsmann überraschte die Kinder beim Mittagessen.

06.12.2018

Die AWO besucht die

OGS Standort Müssen

 

Unser Vorsitzender Günter Weiß und die  stv. Vorsit-zende Monika Feuerherm sowie der Weihnachtsmann (Rolf Vothknecht) besuch-ten am Nikolaustag die Kinder der OGS Müssen.

 

Im Rahmen der Paten-schaft zwischen der AWO und der OGS überreichte der Weihnachtsmann kleine Geschenke an die OGS-Kinder und der Vorstand hatte den jährlichen Spen-denbetrag, der für Bastelmaterial verwendet wird, mitgebracht und er wurde an die Leiterin der OGS, Frau Irma Reger, über-geben.

Die überraschten OGS-Kinder und Frau Reger bedankten sich mit einem Weihnachtslied und ließen sich anschließend das Mit-tagessen gut schmecken.

Groß war der Andrang am Stand der Dorfge-meinschaft Müssen-Billinghausen auf dem Weih-nachtsmarkt in Lage

13.12.2018

Weihnachtsmarkt in Lage

Wir waren dabei

 

Am Donnerstag, den 13.12.2018, hatte der AWO-Ortsver-ein Müssen-Billing-hausen e.V. die Be-setzung des Glüh-weinstandes der Dorfgemeinschaft Müssen-Billinghausen auf dem Weihnachtsmarkt in Lage über-nommen.

Monika (links) & Monika (rechts) (Michalke und Feuerherm) im Glühweinstand der Dorf-gemeinschaft Müssen-Billinghausen

Monika Michalke und Monika Feuerherm hat-ten diese Aufgabe in altbewährter Art über-nommen.

 

In ihrer freundlichen und humorvollen Art lockten sie viele Besu-cher an ihren Stand und sorgten für einen guten Umsatz.

 

Ihre Werbung im Vorfeld hatte guten Erfolg und so trafen sich viele AWO-Mitglieder und AWO-Freunde an diesem Tage an ihrem Glühweinstand, um die köstlichen Getränke zu geniesen.

Impressionen vom Weihnachtsmarkt in Lage

Zur Bild-Vergrößerung klicken Sie auf ein Bild.

Mit ca. 130 Personen war das TuS-culum voll besetzt

18.12.2018

AWO-Weihnachtsfeier mit Spendenüber-gabe an karitative Einrichtungen

 

Als letzte Zusammen-kunft innerhalb der Tagesstätte feierte der AWO-Ortsver-band seine traditionelle Weihnachtsfeier.

 

Nachdem Rolf Vothknecht die AWO-Mitglieder und Gäste begrüßt hatte, erfolgte eine Vorführung der Kinder des Kindergartens Müssen, ein gemütliches Kaffeetrinken  und anschließend der Auftritt des Weihnachtsmannes (Rolf Voth-knecht), der die Kinder beschenkte.

 

Höhepunkt der Weihnachtsfeier war die Spendenübergabe an den Weberhof Hörste, das Karolinenheim in Lage und das Haus der Diakonie Lage.

 

Einen ausführlichen Bericht und eine Bildergalerie

finden Sie unter

"Unsere Veranstaltungen" >>>

"Berichte Veranstaltungen 2018"

Brand des Wohnhauses der Familie Eichhorn an der Simmelstraße in Müssen

18.12.2018

Spendensammlung für die brandge-schädigte Familie Eichhorn

 

In einem Eilbeschluß hatte der Vorstand des AWO-Ortsver-eins kurzfristig be-schlossen, den Un-kostenbeitrag der Besucher der AWO-Weihnachtsfeier und weitere Spenden der AWO-Mitglieder an die vom Brand geschädigte Familie Eichhorn zu übergeben.

Die Familie Eichhorn hatte bei dem Brand ihres Wohnhauses in der vergangenen Woche ihr gesamtes Hab und Gut verloren.

 

Dieses ist sicherlich nur ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein, ermöglicht es jedoch der Familie Eichhorn, eine Ausgabe zu tätigen, die sie sich eigentlich nach dem verheerenden Brand nicht hätte leisten können.

Herzlichen Dank an den Vorstand und die Spenderinnen und Spender.

Unsere Fahrten im Jahre 2018

 

Auch im Jahre 2018 hat der AWO-Ortsverein Müssen-Billinghausen e.V. wieder einige Tagesfahrten und eine Mehrtages-Reise unternommen.

 

Die beliebtheit unserer Fahrten spiegelt sich darin, dass die Plätze immer schnell vergriffen waren und der Bus immer bis auf den letzten Platz besetzt war.

24.04.2018

Frühlingsfahrt

 

Unsere Frühlingsfahrt führte uns zunächst nach Ovenhausen in die Bauernstube Schenken- Küche zum Backschin-kenessen und anschlie-ßend unternahmen wir noch eine Schifffahrt auf der Weser.

26.05.2018

Spargelessen

 

Zum Spargelessen fuhren wir auf den Spargelhof Thiermann in Kirchdorf und an-schließend wurde am Dümmer noch ein rustikales Kaffeetrinken abgehalten.

25. - 29.06.2018

Mehrtagesfahrt

Leiwen/Mosel

 

Unsere Mehrtages-fahrt führte uns in diesem Jahr in das eurostrand-Resort Moseltal in Leiwen an der Mosel.

Von hier aus unternahmen wir verschiedene Fahrten in die nä-here und weitere Umgebung.

16.08.2018

Brauereibesichtigung

 

Zur Besichtigung der Poot's Brauerei fuhren wir nach Oelde und auch dem Rückweg ging es noch zum Kaffee-trinken ins alte Bauer-haus Marienfelde.

01.09.2018

Fahrt in die Lüneburger Heide und nach Celle

 

Die Lüneburger Heide erkundeten wir bei einer Planwagenfahrt mit Hei-defrühstück auf dem Planwagen.

Anschließend fuhren wir noch in die Residenz-Stadt Celle und unternahmen eine Stadtrundfahrt mit Müller's City Express.

11.12.2018

Fahrt zum Weih-nachtsmarkt im Centro Oberhausen

 

Unsere letzte Fahrt in diesem Jahr führte uns zum Weihnachts-markt am Centro Ober

hausen.

Damit ging für den AWO-Ortsverein Müssen-Billinghausen e.V. ein erfolgreiches Fahrten- und Ausflugsjahr zu Ende.

Umfangreiche Berichte und Bildergalerien unserer Fahrten im Jahre 2018 finden Sie unter

"Unsere Fahrten"  >>> "Berichte Fahrten 2018"

Teilnehmer an unseren Veranstaltungen und Ange-boten im Jahre 2018

 

4.270 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an unseren Veranstal-tungen zeigt uns, dass wir in unserer Ortsgruppe den richtigen Weg beschreiten.

Es ist sicherlich nicht immer einfach, die richtige Themenaus-wahl zu treffen, aber wir sind stets bemüht, für alle das rich-tige Angebot zu finden und der von uns eingeschlagene Weg zeigt uns, dass unsere Angebote akzeptiert werden.

Wir würden uns freuen, wenn auch im nächsten Jahr eine solch hohe Beteiligung an unseren Veranstaltungen und Angeboten zu verzeichnen wäre.

 

Anzahl

Veranstaltung

Teilnehmer

11

Senioren-Tagesstätte

870

1

Weihnachtsfeier

130

12

Bastel- und Spielenachmittag

195

45

Senioren-Gymnastik

870

45

Senioren-Tanz

880

6

Senioren-Frühstück

580

1

Jahreshauptversammlung

110

6

Tages- und Mehrtagesfahrten

310

1

Herbstfest

215

1

Helfer-Fete

30

2

Sonstige Veranstaltungen

80

 

Teilnehmer gesamt 2018:

4.270

Unsere Homepage im

Jahre 2018

 

Unsere Homepage hatte auch im Jahre 2018 wieder einen überragenden und für uns sehr zufriedenstellenden Zuspruch gefunden.

17.325 Homepage-Aufrufe waren 2018 zu verzeichnen, auf die wir sehr stolz sind.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Usern, die uns auf unserer Homepage besucht haben und würden uns freuen, wenn dieses auch in Zukunft so bleiben würde. 

 

Insgesamt wurde unsere Homepage seit dem 15.06.2016

33.405 mal aufgerufen.

 

Mehr Informationen zur Homepage finden Sie unter "Statistiken"

AWO-Ortsverein

Müssen-Billinghausen e.V.

Rolf Vothknecht

(2018)

Seitenaufrufe

AWO

gefällt mir

AWO

ist gut

Besucher-Zähler

seit dem Start

unserer Homepage am 15.06.2016

Letzte Aktualisierung:

10.11.2019