27.05.2017                                   Tagesfahrt zum Spargelessen im Elm und bunter Nachmittag mit dem singenden Wirt

Unsere heutige Tagesfahrt zum Spargelessen führt uns in den Elm in das kleine Örtchen Berklingen.

Quelle: Google Maps Routenplaner
Monika Michalke und Monika Feuerherm verteilen das Frühstück

Auf der BAB Raststätte Hannover-Garbsen Süd legte wir zunächst unsere obligatorische Früh- stückspause ein.

 

Monika Feuerherm hatte Frikadellen, Brötchen und natürlich auch alkoholi- sche Getränke eingepackt und versorgte uns damit hervorragend.

 

Die nachfolgende Bilderserie zeigt Impressionen von der Früh- stückspause auf der Raststätte Hannover-Garbsen Süd

Über die A2, A 391, A 39 und die L 625 ging es dann weiter in den Elm.

Der Elm ist ein 25 km langer, 3 bis 8 km breiter bewaldeter Mittelgebirgs-Höhenzug südöstlich von Braunschweig in den Landkreisen Helmstedt und Wolfenbüttel in Niedersachsen.

 

Unser Ziel war das Gasthaus „Zur Post“ in Berklingen bei Schöp-penstedt.

Bereits in der vierten Familiengeneration ge- führt, reicht die Ge- schichte des Tradi-tionsgasthauses „Zur Post“ zurück bis in das Jahr 1926.

 

Gemütlichkeit und herz- liche Gastfreundschaft werden im Traditionsgasthaus, welche sich in der idyllischen Landschaft des Naturparks Elm und Asse befindet, großge-schrieben.

 

Zum Mittagessen hatten wir ein Spargel-Buffet bestellt, welches aber nicht das gehalten hat, was im Prospekt des Gasthauses versprochen bzw. angepriesen wurde.

 

Möglicherweise lag es an unserer 45-Minütigen Verspätung, mit der wir am Gasthaus eintrafen.

 

Der Spargel war inzwischen so weich geworden, dass er nur noch matschig war.

Wir werden sicherlich nicht noch einmal in dieses Gasthaus fahren.

 

Die nachfolgende Bilderserie zeigt Impressionen vom Gasthaus "Zur Post" und vom Mittagessen

Klosterkirche St. Lorenz in Schöningen

Da nach dem Mittag- essen noch Zeit vor- handen war, die wir nicht im Gasthaus ver- bringen wollten, fuhren wir nach Schöningen und besichtigten dort die Klosterkirche St. Lorenz und den um die Kirche herum angeleg- ten Bibelgarten.

 

St. Lorenz-Klosterkirche Schöningen

Anhand der Gründungsurkunde des Klosters lässt sich der Bau- beginn auf etwa 1120 datieren.

 

Am 18. Oktober 1120 beauftragte Bischof Reinhard von Halber- stadt Propst Thietmar, der gleichzeitig Propst in Hamersleben und Kaltenborn war, mit der Durchführung seiner Baupläne.


Von dem ursprünglich romanischen Bau sind nur noch Teile des Quer-hauses und des Chores erkennbar, so dass sich seine eins- tige Gestalt nur noch erahnen lässt.

 

Die nachfolgende Bilderserie zeigt Impressionen der St. Lorenz Kirche in Schöningen.

Müde "Krieger" unter einem Schattenbaum

Der Bibelgarten
 

Der Bibelgarten ist aus einer eigenen Idee 1996 entstanden.


Im Bibelgarten sollen biblische Pflanzen ge- zeigt werden, um einen Eindruck von der Land- schaft zu bekommen, durch die Jesus mit seinen Jüngern gegangen ist.

 

Darüber hinaus soll der alten Klosterkirche ein schönes Um- feld gegeben werden.

 

Die nachfolgende Bilderserie zeigt Impressionen aus dem Bibelgarten in Schöningen.

Der Wirt teil den Kuchen zu

Anschließend fuhren wir zurück zum Gasthaus Zur Post, denn dort wartete noch ein Kaffeetrinken auf uns.

 

Gegenüber dem Mittag- essen wurde uns ein sehr gutes Kaffeetrinken ser- viert.

 

13 verschiedene Kuchen und Torten, die alle sehr gut schmeck- ten, standen zur Auswahl und auch der Kaffee war gut.

 

Die nachfolgende Bilderserie zeigt Impressionen vom Kaffee-trinke im Gasthaus Zur Post.

Wirt Wilfred sorgt für gute Stimmung

Der singende Wirt

 

Der singende Wirt „Wilfred“ unterhält uns anschließend mit wun- derschönen deutschen Liedern und Heimat- musik.

 

Stimmung, Spaß und gute Laune wurde uns gebo- ten und bescherten uns einen angenehmen Abschied aus der Gast-stätte Zur Post

 

Die nachfolgende Bilderserie zeigt Impressionen vom singenden Wirt und seiner Lichtshow.

Monika schenkt den lezten Schnaps aus

Am Rasthaus Garbsen Nord legten wir dann unsere letzte Pause ein und "vernichteten" den letzten Schnaps von Monika Feuer- herm.

 

Gegen 20.00 Uhr trafen wir wieder in Billinghausen.

 

Die nachfolgende Bilder zeigen Impressionen von unserer letzten Pause auf der Raststätte Garbsen Nord.

Seitenaufrufe

WetterOnline
Das Wetter für
Lage
mehr auf wetteronline.de

AWO

gefällt mir

AWO

ist gut

Besucher-Zähler

seit dem Start

unserer Homepage am 15.06.2016

Letzte Aktualisierung:

11.08.2019